Abkürzung LGBT: Das bedeutet sie

Abkürzung LGBT: Das bedeutet sie

Den Begriff bzw. die Abkürzung LGBTQ hast du bestimmt schon einmal gehört oder gelesen - was es bedeutet, erschließt sich allerdings nicht auf Anhieb. Wofür die Buchstaben in der Gendertheorie stehen.

Was bedeutet LGBT - ein Begriff aus der Gendertheorie

Das Akronym LGBT steht für die englischen Wörter “Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender”. Übersetzt bedeutet dies “lesbisch, schwul, bisexuell und transgender”.

  • Es handelt sich dabei um eine Sammelbezeichnung für Personen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität.
  • Die Abkürzung wird häufig durch weitere Buchstaben ergänzt. Besonders geläufig ist hier LGBTQIA.
  • Das Q steht für queer, das I für intersexuell und das A für asexuell.

Die Gendertheorie und das Geschlecht

In der Gendertheorie wird das natürliche Geschlecht infrage gestellt.

  • Die Theorie geht davon aus, dass der Mensch nicht durch Geburt männlich oder weiblich ist. Vielmehr sieht die Gendertheorie das Geschlecht als soziokulturell bestimmt.
  • In der Gendertheorie gibt es auch eine Bezeichnung für die Personen, die das Geschlecht leben, mit dem sie geboren wurden.
  • Sind Sie beispielsweise als biologischer Mann auf die Welt gekommen und leben auch als Mann, sind Sie nach der Gendertheorie “cisgender”.
  • Ein häufig verwendeter Begriff ist “queer”. Dieser Begriff aus dem Englischen kann auf verschiedene Weisen übersetzt werden. “Queer” bedeutet beispielsweise “seltsam” und “zweifelhaft”, aber auch “schwul”.
  • Der Begriff Queer gilt in der Gendertheorie als Sammelbegriff für alle Geschlechtsidentitäten und sexuelle Orientierungen, die von der gültigen “Norm” abweichen.
  • Gemeint sind damit alle Menschen, die nicht heterosexuell und cisgender sind.
Anzeige

Gender-Begriffe - eine Auswahl

Die Liste der möglichen Geschlechter und Geschlechterkonstellationen in der Gendertheorie ist lang. Viele Bezeichnungen erschließen sich nicht auf den ersten Blick. Wir erklären ein paar Begriffe.

  • Non-binär: Non-binär ist ein Oberbegriff. Non-binäre Menschen ordnen sich nicht der zweigeteilten Geschlechterordnung unter, empfinden sich also weder als Mann, noch als Frau. Non-binäre Menschen können männlich, weiblich oder beides sein, genauso aber auch weder noch oder mehrere.
  • Pangender: Pangender-Personen identifizieren sich mit allen möglichen Geschlechtern. Die Identität kann entweder alle Geschlechter umfassen oder sich aus einzelnen zusammensetzen.
  • Dyadisch: In der Gender-Begriffswelt werden nicht trans Menschen als dyadisch bezeichnet. Der eigene Körper passt also zum empfundenen Geschlecht. Eine andere Bezeichnung für dyadisch ist endogeschlechtlich.
  • Cisgender: Bedeutung von Cis, Cis-Mann und Cis-Frau erklärt

LGBTQ Buchtipps

Auf der Suche nach Büchern? Dann haben wir hier eine richtig gute Auswahl für dich.
Gaynau richtig Identitaetsfindung in der maennlichen Homosexualitaet
Gaynau richtig!: Identitätsfindung in der männlichen Homosexualität
Patrick Bowien, geboren 1982 in Bad Hersfeld, nahm nach seinem Fachabitur der Wirtschaft einige Jahre Schauspiel- und Gesangsunterricht. Ein Studium der...
Das Begehren im Blick Streifzuege durch 100 Jahre Lesbenfilmgeschichte
Das Begehren im Blick: Streifzüge durch 100 Jahre Lesbenfilmgeschichte
Die Lesbenfilmgeschichte lädt ein zu einem lebendigen Streifzug durch deutsche und internationale Produktionen der letzten einhundert Jahre: Ingeborg Boxhammer...
Die staatliche Regulierung von Trans
Die staatliche Regulierung von Trans
Der Transsexuellen-Erlass in Österreich (1980-2010). Eine Dispositivgeschichte (Gender Studies) Geschlecht wird noch immer staatlich reguliert. Durch Gesetze,...
Transgeschlechtlichkeit und Visualitaet
Transgeschlechtlichkeit und Visualität
Sichtbarkeitsordnungen in Medizin, Subkultur und Spielfilm (Queer Studies, Bd. ): Sichtbarkeitsordnungen in … Subkultur und Spielfilm. Dissertationsschrift...
Anzeige

LGBTQ Glossar

Unser Glossar hilft Dir, Grundbegriffe aus der Welt der LGBTQ+ Community zu verstehen.

Spectraromantik

Eine spectraromantische Person fühlt sich zu Personen romantisch und emotional hingezogen, die auf einem geschlechtlichen Spektrum liegen, also beispielsweise Frauen und nichtbinäre Personen.

Weiterlesen »

Feministischer Kampftag

Der Frauenkampftag, auch Internationaler Frauentag genannt, findet seit 1921 jährlich am 8. März statt. Der Tag wurde von Frauen der sozialistischen Arbeiter*innenbewegung ins Leben gerufen und wurde damals in verschiedenen Europäischen Ländern und den USA begangen, damals vor allem mit

Weiterlesen »

Chubby

Chubby ist ein Begriff aus der schwulen Szene und bezeichnet dicke Männer, die Sex mit Männern haben.

Weiterlesen »

Binäres Geschlecht

Das binäre (westliche) Geschlechtersystem geht davon aus, dass es nur zwei Geschlechter, nämlich männlich und weiblich, gibt. Es lässt keine anderen Geschlechter oder Zwischenstufen zu. Das gilt für jeden gesellschaftlichen Bereich, also z.B. die mit dem Geschlecht verknüpften sozialen Rollen,

Weiterlesen »

Androsexualität

Androsexualität bezeichnet die sexuelle Anziehung einer Person hin zu Männern oder maskulinen Personen. Diese Art, eine sexuelle Orientierung auszudrücken, sagt nichts über das Geschlecht der Person aus, die sich so bezeichnet. Sie ist deshalb eine gute Alternative z.B. für nichtbinäre

Weiterlesen »
Anzeige

5Tlg Gay Pride Accessoire