Der Rosa Winkel

Der Rosa Winkel

Nichts repräsentiert die tragische Geschichte der Homosexuellenbewegung besser als dieses Symbol: Der Rosa Winkel.

Im nationalsozialistischen Regime Adolf Hitlers wurden viele Minderheiten verfolgt, verhaftet, ermordet. Eine dieser Minderheiten waren homosexuelle Männer, die bei Verdacht auf ihre sexuellen Vorlieben verhaftet wurden.

In den Konzentrationslagern wurden auf ihren schwarz-weiß gestreiften Anzügen rosa Dreiecke aufgenäht – zur schnellen Erkennung von Homosexuellen. Bis heute ist nicht klar, wie viele Männer im Holocaust den Tod fanden.

Homosexuelle Frauen wurden nicht verfolgt bzw. wurden nicht aufgrund ihrer Sexualität inhaftiert, sondern “aufgrund asozialen Verhaltens”. Mit dem Rosa Winkel gebrandmarkt und inhaftiert wurden rund 10.000 Männer, mehr als die Hälfte überlebte die Lager nicht.

Nach 1945 blieb Homosexualität in den meisten europäischen Ländern strafbar, in der Bundesrepublik Deutschland galt sogar der von den Nationalsozialisten verschärfte § 175 StGB bis 1969. Eine Rehabilitierung schwuler NS-Opfer wurde am 6. Dezember 2000 vom Deutschen Bundestag eingeleitet. 2002 hob der Bundestag die NS-Urteile gegen Homosexuelle auf.

Pink Triangle

LGBTQ Buchtipps

Auf der Suche nach Büchern? Dann haben wir hier eine richtig gute Auswahl für dich.
schwules Ehepaar
Bis wir uns fanden - Japans erstes schwules Ehepaar
Roman: Berührende autobiografische Geschichte eines japanischen LGBTQ-Aktivisten! 2016 heiratete Ryosuke Nanasaki seinen Ehemann – diese Hochzeit sollte...
51lE5AjQg1L. SX352 BO1204203200
Queer(es) Denken in der Psychoanalyse
Eine Kontroverse zu G. Hansbury: Das maskuline Vaginale – An der Grenze zu Transgender Hat die Psychoanalyse neue Entwicklungen verschlafen? Hilft queer(es)...
Ohnmacht und Aufbegehren
Ohnmacht und Aufbegehren: Homosexuelle Männer in der frühen Bundesrepublik
(Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945) Verfolgung, Diskriminierung und Entrechtung – auch nach dem Ende des Nationalsozialismus...
Das homosexuelle Begehren
Das homosexuelle Begehren
Das fulminante Erstlingswerk des Philosophen und LGBT-Aktivisten Guy Hocquenghem, ein Schlüssel- und Initialwerk der Queer Theory – endlich neu aufgelegt...
Anzeige

27 Stuecke Gay Pride Armband

LGBTQ Glossar

Unser Glossar hilft Dir, Grundbegriffe aus der Welt der LGBTQ+ Community zu verstehen.

Geschlechtszuweisende Maßnahmen

Geschlechtszuweisende Maßnahmen sind Operationen, aber auch beispielsweise Hormontherapien, die das Ziel haben, Menschen einem bestimmten Körper anzugleichen. Sie finden vor allem bei inter Kindern statt, die meist an die medizinische Vorstellung eines weiblichen Körpers angeglichen werden. Der Zusatz “zuweisend” wird

Weiterlesen »

Deadname

Ein Deadname ist ein abgelegter, alter Vorname, der meist bei der Geburt gegeben wurde. Gerade für trans Menschen, die sich einen neuen Namen gegeben haben, kann es extrem verletzend sein, sie mit ihrem Deadname anzusprechen. Das wird auch Deadnaming oder

Weiterlesen »

Allonormativität

Allonormativität ist eine Norm in unserer Gesellschaft, die davon ausgeht, dass jede Person Sex und eine romantische Beziehung haben will. Sex und romantische Beziehungen werden dabei als ein “normaler” und notwendiger Teil des Erwachsenwerdens und des Alltags angesehen. Das führt

Weiterlesen »

Homophobie / homophob

Homophobie beschreibt die Angst und Ablehnung von gleichgeschlechtlich lebenden und liebenden Männern und Frauen, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen kann. Homophobie beruht auf einer systemisch abgesicherten, zwangsförmigen Zweigeschlechtlichkeit, in der sexuelles und emotionales Begehren nur zwischen Frau und

Weiterlesen »

CAMAB

Die Abkürzung CAMAB steht für “coercively assigned male at birth”, also “bei Geburt dem männlichen Geschlecht gewaltsam zugewiesen”. Diese Formulierung wird vor allem von inter Personen benutzt, die bei ihrer Geburt dem männlichen Geschlecht zugewiesen und dementsprechend operiert wurden, ohne

Weiterlesen »

FLINT

FLINT ist eine Abkürzung, die ausdrücken soll, wer in bestimmten Räumen oder zu bestimmten Veranstaltungen willkommen ist. Sie steht für Frauen (das meint meist spezifisch cis hetero Frauen), Lesben, Inter Menschen, Nichtbinäre Menschen und Trans Menschen.

Weiterlesen »
Anzeige

200 Gay Pride Sticker