Regenbogenflagge: Bedeutung einfach erklärt

Regenbogenflagge: Bedeutung einfach erklärt

In Deutschland sieht man die Regenbogenflagge immer öfter - nicht nur am Christopher Street Day. In diesem Artikel erklären wir dir die Bedeutung der bunten Flagge.

Die Geschichte der Regenbogenflagge

Die Regenbogenflagge wurde vom homosexuellen Aktivisten Gilbert Baker entworfen.

  • 1977 erhielt dieser von Harvey Milk den Auftrag, ein Symbol für den Stolz der LGBTQ+ Gemeinschaft zu entwerfen. Harvey Milk war ein weiterer bedeutender Aktivist und der erste öffentlich schwule Mann, der in Kalifornien für die Regierung arbeitete.
  • Die Flagge wurde bei einer Parade im selben Jahr erstmals prämiert und war in LGBTQ+ Kreisen schnell sehr bekannt.
  • Heutzutage gibt es viele verschiedene Entwürfe der Regenbogenflagge, in der jede Farbe eine andere Bedeutung hat.

Die Bedeutung der Regenbogenflagge

Die Regenbogenflagge* wird auch Pride-Flagge genannt, also die Flagge des Stolzes. Sie wird als Zeichen der Verbundenheit oder Solidarität mit der LGBTQ+ Szene verwendet.

  • Die LGBTQ+ Szene beinhaltet alle diejenigen, die in Ihrer sexuellen Orientierung oder Identität von der heterosexuellen Welt abweicht, zum Beispiel Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und queere Menschen.
  • Mit der Regenbogenflagge drücken diese Gruppen, denen häufig Diskriminierung widerfährt, ihren Stolz aus, zur LGBTQ+ Szene zu gehören.
  • Gerade bei den Paraden zum Christopher Street Day am 27. Juli ist die Flagge häufig zu sehen. Hier findet man sie nicht nur als Flagge, sondern auch auf Pride-Socken*, T-Shirts* und sogar als Gesichtsbemalung.
  • Nicht nur solche, die zur Szene dazugehören, können die Flagge verwenden. Viele Heterosexuelle zeigen durch die Flagge ebenfalls Ihre Verbundenheit und Unterstützung.
Anzeige

Das bedeuten die Farben der Regenbogenflagge

  • Lila steht für den Geist oder die Seele und Dunkelblau für Klarheit.
  • Der türkisfarbene Balken steht für Kunst, während der grüne Balken die Natur darstellen soll.
  • Gelb steht für Sonnenschein und Orange für Heilung.
  • Zuletzt steht Rot für das Leben, während der pinke Teil der Regenbogenflagge Sex repräsentieren soll.

LGBTQ Buchtipps

Auf der Suche nach Büchern? Dann haben wir hier eine richtig gute Auswahl für dich.
schwules Ehepaar
Bis wir uns fanden - Japans erstes schwules Ehepaar
Roman: Berührende autobiografische Geschichte eines japanischen LGBTQ-Aktivisten! 2016 heiratete Ryosuke Nanasaki seinen Ehemann – diese Hochzeit sollte...
Homosexuelle Maenner im KZ Sachsenhausen
Homosexuelle Männer im KZ Sachsenhausen
Katalog zur Ausstellung des Schwulen Museums Berlin in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Sachsenhausen. Geleitwort: Morsch, Günter Nach der ersten offiziellen...
Leistungsklassen und Geschlechtertests
Leistungsklassen und Geschlechtertests
Die heteronormative Logik des Sports (Gender Studies) Der Sport ist bis heute eine Sphäre männlicher Dominanz und heteronormativer Geschlechtervorstellungen....
41sq4qLIM9S. SX314 BO1204203200
In all seinen Farben
Eine außergewöhnliche LGBTQIA+ Geschichte über Selbstfindung, Mut, Freundschaft und wahre Liebe von Own-Voice-Autor George Lester In Robin Coopers Leben...
Anzeige

Pride Flags on Amazon

LGBTQ Glossar

Unser Glossar hilft Dir, Grundbegriffe aus der Welt der LGBTQ+ Community zu verstehen.

Aromantik

Als aromantisch bezeichnet sich eine Person, die keine romantische Anziehung verspürt und/oder kein Interesse an romantischen Beziehungen hat. Eine aromantische Person ist nicht zwangsläufig auch asexuell.

Weiterlesen »

Fürsprecher*in

Eine Person, die selbst nicht Teil einer marginalisierten Gruppe ist, aber diese aktiv unterstützt, wird als Fürsprecher*in oder Ally bezeichnet. Sie arbeitet aktiv daran, Intoleranz zu beenden, klärt andere Menschen über die Belange der marginalisierten Gruppe auf und nutzt ihre

Weiterlesen »

Dysphorie

Dysphorie empfinden vor allem nichtbinäre und trans Menschen. Dysphorie ist ein Gefühl von körperlichem oder sozialem Unwohlsein. Manche nichtbinären oder trans Personen empfinden Dysphorie, wenn ihre Umwelt sie in einem falschen Geschlecht wahrnimmt, oder wenn ihre eigenen Vorstellungen von ihrem

Weiterlesen »

Rezipromantik

Eine rezipromantische Person (von englisch reciprocate ‚erwidern‘, v.a. im Zusammenhang mit Gefühlen) verspürt erst dann romantische Anziehung zu einem Menschen, wenn der*die andere zuerst romantische Gefühle hat und ausdrückt.

Weiterlesen »

Drag King

Drag Kings sind – meist, nicht immer – Personen, denen bei der Geburt das weibliche Geschlecht zugewiesen wurde, und die, u.a. im Rahmen von künstlerischen Performances, Männlichkeit(-en) darstellen bzw. parodieren. Beim gezielten Einsatz von Geschlechter-Zeichen (z.B. Bärten, Körpersprache, Kleidung) geht

Weiterlesen »

Transweiblichkeit

Transweiblichkeit, Transfemininität, transfeminin: Transfemininität bezeichnet Menschen, die bei ihrer Geburt nicht dem weiblichen Geschlecht zugewiesen wurden, die sich aber als weiblich oder teilweise weiblich identifizieren.

Weiterlesen »
Anzeige

200 Gay Pride Sticker