Header 380x68

Gebt Hass, Diskriminierung und Intoleranz keine Chance

Lennart Lindgren

Du bist nicht allein! LGBTQIA+ Community Handbuch

Schritt für Schritt – inneres und äußeres Coming-out, wie Du Dich selbst finden kannst, Sex, Freundschaft, Beziehung

LGBTQIA+ Deutschland

Ein Buch für alle die gay, lesbisch, bi, transgender, queer, intersexuell oder asexuell sind. Oder auch nicht.

In diesem Buch lernst Du:

  • LGBTQIA+ Was bedeutet das überhaupt?

Lesben (Lesbians), Schwule (Gays), Bisexuelle (Bi-Sexuals), Transsexuellen (Transgender), Queers, Intersexuelle sowie Asexuelle. Um weiteren Geschlechtsidentitäten einen Platz zu bieten, erweiterte man die Kurzbezeichnung um ein „+“.

  • Finde dich selbst! Wie geht das?

Viele Jugendliche, die spüren, dass sie sexuell „anders ticken“, durchleben nicht selten eine Phase, in der sie sich einsam fühlen, weil sie sich nicht trauen, mit jemandem zu sprechen. Eine gewisse Zeit lang gehört dies sicher dazu, irgendwann solltest Du aber diese Einsamkeit durchbrechen. Wenn Du bemerkst, dass Du „anders“ bist, als andere Kinder oder Jugendliche, solltest Du mit dieser Situation nicht zu lange alleine bleiben, sondern Dir Hilfe holen. Wenn Du merkst, dass Du mit Deinen Eltern oder Freunden nicht offen über Deine Sexualität oder Identität sprechen kannst, nutze einfach andere Möglichkeiten. Die LGBTQIA+ Community betreibt in verschiedenen Metropolen entsprechende Jugendzentren, in denen sich ganz verschiedene Gruppen treffen.

  • Wer bist Du? Wen liebst Du? Wie lebst Du?

Was Du bei den verwirrenden Gedanken und Gefühlen nie vergessen darfst, ist die Tatsache, dass es vollkommen in Ordnung ist, dass Du in bestimmter Weise fühlst. Lass Dir von niemandem einreden, dass es „unnormal“ oder „moralisch schlecht“ ist, wenn Du Interesse am gleichen Geschlecht entwickelst oder Dich innen anders fühlst, als Du außen aussiehst. Du hast jedes Recht der Welt, genau so zu sein, wie Du eben bist, egal ob du letztlich heterosexuell, homosexuell, bisexuell, transgender, queer oder asexuell bist.

  • Schritt für Schritt – Inneres und äußeres Coming-out

Der gesamte Prozess Deiner Beschäftigung mit der Dir innewohnenden Sexualität läuft in zwei wichtigen Schritten ab, die beide notwendig sind, damit Du Deinen Platz im Leben und auch Deinen Platz in der LGBTQIA+ Community finden kannst. Die Rede ist vom inneren und äußeren Coming-out. Diese beiden Phasen, die Du unabhängig vom Alter immer durchläufst, helfen Dir, Dich intensiv mit den sexuellen Wünschen und den damit verbundenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Sie bereiten Dich sozusagen auf das Haifischbecken, das die Welt und auch die queere Community manchmal sein können, vor.

  • Die LGBTQIA+ Community und ihr Umgang mit Hass

Die Community bietet Dir hier vor allem ein offenes Ohr und kompetente Beratung an. In einigen der großen Szene-Vereine wurden extra Beratungsstellen für Opfer trans-, homo- oder queer-feindlicher Angriffe geschaffen. Dort erhältst Du auch Unterstützung bei der Suche nach Ärzten oder Anwälten.

  • Sex, Freundschaft, Beziehung – was die Community Dir bietet

Ein für die LGBTQIA+ Community sehr wichtiges Thema ist Sex. Je länger Du Dich in der Szene bewegst, umso deutlicher wirst Du erkennen, dass es beim Sex ebenso ist, wie bei den Persönlichkeiten, es gibt unendlich viele „Spielarten“, die alle ihre Berechtigung haben und in der LGBTQIA+ Community praktiziert werden. Viele Leute der Community definieren sich auch über ihre sexuellen Vorlieben und nicht wenige finden in speziellen Gruppen eine echte Heimat. Um Dich sexuell auszuleben, brauchst Du das passende Umfeld und Menschen, die Dich, Deine Wünsche und auch deine Grenzen respektieren.

  • Und viel mehrLass Dich von diesem Ratgeber mitnehmen auf eine Reise durch die LGBTQIA+ Community, die so bunt ist, wie der Regenbogen und die sich dieses Symbol bewusst ausgesucht hat.
61olxHbnLWL
Anzeige

Weitere Buchempfehlungen

Trans Gender im Film

Trans*Gender im Film

Zur Entstehung von Alltagswissen über Transsex* in der filmisch-narrativen Inszenierung (Queer Studies) Wenn sich ein Individuum der binären Geschlechtseinteilung entzieht,

Weiterlesen »
Anzeige

Pride Flags on Amazon

LGBTQ Glossar

Unser Glossar hilft Dir, Grundbegriffe aus der Welt der LGBTQ+ Community zu verstehen.

Homonationalismus

Der Begriff Homonationalismus wurde von Jasbir Puar geprägt.Er verweist auf die Vereinnahmung von LSBTIQ-Emanzipationsforderungen für nationalistische Ziele. Prominente Beispiele für Homonationalismus sind die Legitimation von restriktiven Einwanderungspolitiken oder Kriegen, die im Namen des Schutzes von “sexuellen Minderheiten” geführt werden. Beispiele

Weiterlesen »

CAFAB

Die Abkürzung CAFAB steht für “coercively assigned female at birth”, also “bei Geburt gewaltsam dem weiblichen Geschlecht zugewiesen”. Diese Formulierung wird vor allem von inter Personen benutzt, die bei ihrer Geburt dem weiblichen Geschlecht zugewiesen und dementsprechend operiert wurden, ohne

Weiterlesen »

Demisexualität

Eine demisexuelle Person fühlt erst sexuelle Anziehung zu einer Person, nachdem sie zu dieser eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut hat.

Weiterlesen »

AFAB

Die Abkürzung AFAB steht für “assigned female at birth”, DFAB für “designated female at birth” und FAAB “female assigned at birth”. Die drei Begriffe sind verschiedene Varianten von “bei Geburt dem weiblichen Geschlecht zugewiesen”. Inter, trans und nichbinäre Personen, die

Weiterlesen »

Polysexualität

Polysexuell, Polysexualität: Polysexuell bedeutet, dass eine Person sich zu Menschen mehrerer, aber nicht aller, Geschlechter körperlich bzw. sexuell hingezogen fühlt. Dies kann ein Überbegriff auch für bi+sexuell, pansexuell und/oder omnisexuell sein.

Weiterlesen »

A_romantik

“A_romantik” ist eine alternative Schreibweise für Aromantik. Der Unterstrich drückt aus, dass es sich um ein Spektrum handelt.

Als a_romantisch bezeichnet sich eine Person, die keine romantische Anziehung verspürt und/oder kein Interesse an romantischen Beziehungen hat. Eine a_romantische Person ist nicht zwangsläufig auch asexuell.

Weiterlesen »
Anzeige